Speyer: Kohl-Grab vor zweitem Todestag umgestaltet – Bistum plant Würdigung

Wenige Tage vor dem zweiten Todestag von Helmut Kohl am 16. Juni ist das Grab des langjährigen Bundeskanzlers in
Speyer umgestaltet worden. Im Adenauerpark der Dom-Stadt wurde die bisherige Umfassung aus Holz durch hellen Pfälzischen Buntsandstein ersetzt. Das Grab ist noch nicht endgültig gestaltet, dies spricht Witwe Maike Kohl-Richter mit der Stadt Speyer ab. Kohl war am 16. Juni 2017 im Alter von 87 Jahren in Ludwigshafen-Oggersheim gestorben.
Das Bistum Speyer will den früheren rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten an dessen zweitem Todestag im Rahmen des sonntäglichen Gottesdienstes im Dom mit einem Wortbeitrag würdigen. (dpa/cal)