Speyer: Löcher in Flachdach gebohrt – Hunderttausende Euro Schaden

Unbekannte Täter haben Löcher in ein Flachdach einer Firma in Speyer gebohrt und so einen Schaden von rund 300 000 Euro verursacht. Wie die Polizei mitteilte, kam den Tätern ein angrenzendes Baugerüst zugute. Sie gelangten darüber auf das Dach, das sich über zwei miteinander verbundene Gebäude erstreckt. Dort entfernten sie zunächst Kies und
Filzmatten, bohrten dann mehrere Löcher in das Flachdach und verdeckten anschließend die Öffnungen wieder mit dem Kies und den Matten. Durch die Löcher drang Regen in beide Gebäude, wodurch der hohe Sachschaden entstand. Hinzu komme noch der Schaden durch den Nutzungsausfall, betonten die Ermittler. Ein mögliches Motiv für die Tat lag zunächst noch im Dunkeln. (dpa/cal)