Speyer: Ministerin feiert mit Flüchtlingen Halloween

Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in Speyer haben am Samstag eine Halloween-Party gefeiert und dazu die rheinland-pfälzische Integrationsministerin Irene Alt begrüßt. „Die Männer tanzen – und alle haben ihre Freude“, sagte die Grünen-Politikerin nach einer Mitteilung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), das für die Betreuung der Bewohner in vier Gebäuden der ehemaligen Kurpfalz-Kaserne verantwortlich ist. „Besser kann Integration nicht beginnen.“ Rund 25 Kinder, Jugendliche und Eltern hatten das Fest die ganze Woche lang vorbereitet. Ein Raum wurde mit bunten Luftballons, gebastelten weißen Geistern und schwarzen Fledermäusen dekoriert. „Die Arbeit mit allen Altersklassen ist einfach großartig und für alle bereichernd“, sagte DRK-Erzieherin Melissa Müller. In der Unterkunft in Speyer sind zurzeit 393 Personen aus 18 Ländern untergebracht, unter ihnen 65 Kinder und Jugendliche. Begleitet wurde Ministerin Alt von der Landtagsabgeordneten Anne Spiegel (Grüne) und der Vorsitzenden im Migrationsbeirat der Stadt Speyer, Selda Ünsal. (dpa)