Speyer: Mit Zigarette eingeschlafen – Brand zerstört Wohnung

Am 30.04.2018 um 22.39 Uhr wurde ein Brand in einer Wohnung im ersten Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses in Speyer gemeldet. Mit Unterstützung der eingesetzten Polizeibeamten konnten die Bewohner das Haus verlassen. Der Brand wurde gelöscht. Erste Ermittlungen ergaben, dass der 38-jährige Wohnungsinhaber wohl mit einer brennenden Zigarette einschlief und so das Feuer fahrlässig verursachte. Er wurde durch den Brand glücklicherweise nur leicht verletzt. Die Wohnung ist stark geschädigt und nicht mehr bewohnbar. Nach Polizeiangaben entstand ein Schaden von mehreren 10.000 Euro.(mf)