Speyer: Neue Wohn- und Gewerbeflächen im Norden der Stadt

Im Norden von Speyer soll ein neues Baugebiet für Wohnen und Gewerbe entstehen. Die Planung im sogenannten „Pionier Quartier Speyer“ sieht 40 Hektar Gewerbeflächen und ein knapp 13 Hektar großes Areal für den Bau von 550 Wohneinheiten vor. Ausgangspunkt der Planungs-Strategie sind die Flächen der Kurpfalzkaserne, die bereits für die Konversion freigegeben sind. Da sich die Entwicklung des Quartiers auch auf die Verbandsgemeinde Rheinauen und die Ortsgemeinde Otterstadt erstreckt, werde ein interkommunales Baugebiet entwickelt, teilte die Stadt Speyer nach einer gemeinsamen Sitzung der drei Bauauschüsse mit. Zu Zeitabläufen gibt es noch keine Angaben. Zunächst müsse die Strategie in den Gremien der Kommunen abgesegnet werden. (mho)