Speyer: Personenkontrolle mit Folgen

Dumm gelaufen ist es für einen 39jährigen, der zurzeit in Deutschland zu Besuch ist. Er war der Streife mit zwei weiteren Männern aufgefallen, als sie grölend durch die Kleine Pfaffengasse liefen. Bei der Personenkontrolle kramte er in seiner Hosentaschen nach seinen Ausweispapieren und hielt plötzlich neben Schein- und Münzgeld ein Tütchen mit Marihuana Blüten in der Hand. Der Versuch, das Tütchen wieder unbemerkt in der Hosentasche verschwinden zu lassen, scheiterte. Er räumte nach Belehrung ein, dass das Marihuana ihm gehöre. Weitere Angaben wollte er jedoch nicht machen. Gegen ihn wird eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgelegt. (pol)