Speyer: Priesterseminar wird saniert

Das Bistum Speyer will das Priesterseminar St.German für rund 9,5 Millionen Euro sanieren. Das nötige Geld soll zusammenkommen, indem ein 19 000 Quadratmeter großer Teil des Grundstücks und das Bistumshaus St. Ludwig in Speyer verkauft werden. Auf dem verkauften Grundstücksteil sollen bis zu 120 Wohneinheiten entstehen, wie Bistumsvertreter am Dienstag in Speyer mitteilten.
Das Bistum hatte im März beschlossen, die Umbaupläne für das marode Bistumshaus St. Ludwig in der Innenstadt nicht weiter zu verfolgen,
sondern es zu verkaufen. Damit verbunden war die Entscheidung, das Priesterseminar instand zu setzen. Dort sollen künftig nicht nur die
verschiedenen pastoralen Berufsgruppen, sondern auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter ausgebildet werden. Außerdem soll es auch künftig als Tagungshaus des Bistums genutzt werden.

Die Arbeiten am Priesterseminar sollen im Frühjahr 2015 beginnen und bis Sommer 2016 dauern. Vorgesehen ist, den Brandschutz, die Heizung
und die elektrischen Anlagen auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Durch eine Dämmung des Daches, der Außenwände und neue Fenster soll der Wärmeschutz verbessert werden. Außerdem wird das Haus barrierefrei umgebaut, indem ein Aufzug installiert wird.(dpa/lrs)