Speyer/Queidersbach: Bistum zieht Pfarrer nach Serie von Anfeindungen aus Pfarrei ab

Um einen aus Nigeria stammenden Pfarrer vor weiteren Angriffen zu schützen, zieht das Bistum Speyer den Geistlichen mit sofortiger Wirkung aus seiner Pfarrei ab. Er werde im Sommer mit neuen Aufgaben betraut, teilte das Bistum mit. Pfarrer Asomugah leitet seit 2017 eine Pfarrei in Queidersbach bei Kaiserslautern. Seit Mitte letzten Jahres häuften sich nach Angaben der Polizei die Attacken gegen den Priester. Die Reifen seines Wagens seien zerstochen worden, zweimal wurde ins Pfarrhaus eingebrochen, im März schmierten Unbekannte eine Morddrohung auf das Garagentor. Es wäre unverantwortlich, den Pfarrer weiteren Bedrohungen auszusetzen, teilte das Bistum mit. Laut Polizei ist bislang unklar, wer hinter den Anfeindungen steckt. (mho/dpa)