Speyer: Verdächtiger im Tötungsdelikt „Thai Orchidé“ wieder frei

Eine überraschende Wende nahmen die Ermittlungen zum Tötungsdelikt im Speyerer Nachtcafé Thai Orchidé. Das Oberlandesgericht hob den Haftbefehl gegen einen 42-jährigen Verdächtigen auf, weil es die Haftgründe als nicht ausreichen befand.
Nach einem Einbruch im August 2012 hatte der Pächter der Gatstätte hatte die 57-jährige Angestellte morgens an ihrem Arbeitsplazu erstochen aufgefunden. Die Ermittlungen zogen sich fast zwei Jahre hin. Im juni wurde dann der 42-jährige  in seiner Wohnung im Rhein-Pfalz-Kreis festgenommen und kam in Untersuchungshaft.
Als Komplizen verdächtigen die Ermittler einen 49jährigen Speyerer. Der Mann wurde im Juli wegen Schüssen auf die Wirtsleute des Geflügelzüchtervereins Dudenhofen zu achteinhalb Jahren verurteilt. Das Urteil wird derzeit vom Bundesgerichtshof  als höchster Instanz geprüft. (mf)