Speyer: Vermeintlicher Brand entpuppt sich als qualmender Braten

Sie kamen wegen eines Brandes, doch alles was sie fanden, war ein verkohlter Braten: In Speyer sind Polizei und Feuerwehr am Donnerstagabend einmal mehr ausgerückt, weil versehentlich Essen angebrannt war. Den Ordnungshütern war das zunächst aber nicht bekannt, sie waren wegen eines Feuers in einer
Wohnung gerufen worden, das für starken Qualm sorgte. Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Freitag trafen die Beamten zur gleichen Zeit wie der Bewohner ein, der zufällig heimkam und ihnen öffnete.
Die Ursache des Qualms entdeckten alle zusammen im Herd, den der Mann sofort ausstellte. Der Braten war allerdings schon hinüber. Nachdem die Feuerwehr die Wohnung gelüftet hatte, war der Fall „gegessen“.
Laut Polizei gab es in Speyer in den vergangenen Wochen mehrere Einsätze wegen angebrannter Speisen.(dpa/lrs)