Speyer: Verwirrter Mann greift Autos und Polizei an – Schaulustige pöbeln

Ein offenbar geistig verwirrter Mann griff in Speyer zwei Polizeibeamte an und verletzte sie. Zuvor soll der 20-Jährige gegen fahrende Autos getreten haben. Gegenüber den Beamten sagte er, dass ihm Stimmen in seinem Kopf befehlen würden, Autos anzugreifen. Ein Autofahrer hatte über Notruf die Polizei verständigt. Der körperlich robuste Mann schlug bei seiner Festnahme wild um sich, er kam in eine Spezialklinik. Die Festnahme wurde von zahlreichen Schaulustigen beobachtet, ein 59-Jähriger pöbelte derart, dass ihm die Polizei einen Platzverweis erteilte. feh