Speyer/Worms: Protest gegen Nein zur Segnung homosexueller Partnerschaften

Der Speyrer Generalvikar Andreas Sturm wird weiterhin homosexuelle Paare segnen. Auch wenn er sich damit über die vatikanische Glaubenskongregation hinweg setzt. Das teilt er auf Facebook mit. Er sei schockiert und fassungslos. Er habe Wohnungen, Autos, Fahrstühle und unzählige Rosenkränze gesegnet und soll zwei Menschen nicht segnen können, die sich lieben? Das könne nicht Gottes Wille sein. Auch der Probst am Dom zu Worms Tobias Schaefer schließt sich dieser Argumentation an und veröffentlichte ein Statement per Video. Am Montag hatte die Glaubenskongregation des Vatikans klargestellt, dass die katholische Kirche aus ihrer Sicht nicht befugt sei, homosexuelle Partnerschaften zu segnen. Mit der Begründung, Segnungen menschlicher Beziehungen seien nur möglich, wenn damit den Plänen Gottes gedient sei. (asc)