Speyer/Ludwigshafen: Autofahrer rastet aus

Am Montag, gegen 14.35 Uhr, ereignete sich in Speyer ein Auffahrunfall. Der Verursacher, der Fahrer eines Daimler-Benz, folgte zunächst der 23-jährigen Geschädigten aus Speyer auf ein nahes Tankstellengelände und forderte sie auf, die Polizei zu verständigen. Plötzlich fuhr er aber mit durchdrehenden Reifen davon. Gegen 14.45 Uhr tauchte der Daimler-Benz dann im Bereich Siemensstraße auf. Der Fahrer riss die Tür eines parkenden PKW auf und versuchte dessen Fahrer aus dem Fahrzeug zu ziehen. Als dieser nicht ausstieg ging der Mann in seinen Wagen zurück. Der Geschädigte stieg aus und wollte mit dem Fahrer des Daimler-Benz sprechen. Der fuhr zunächst ein Stück rückwärts und dann wieder vorwärts auf den Geschädigten zu und flüchtete anschließend. Gegen 15.30 Uhr wurde der Daimler-Benz dann in Ludwigshafen von einer Streife gestellt. Bei seiner Festnahme leistete der 42-jährige Fahrer aus Speyer-West Widerstand und drohte mit Suizid. Zwei Beamte wurden leicht verletzt. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Er wurde anschließend in ärztliche Obhut übergeben(pol)