Speyer/Region: Gut besuchte offene Denkmäler

Der Tag des Offenen Denkmals lockte in der Metropolregion Rhein-Neckar tausende Besucher in die historischen Stätten. Viele Kirchen und andere Sehenswürdigkeiten, wie etwa die Sternwarte Mannheim, boten die Möglichkeit, die Denkmäler unter ganz besonderen Blickwinkeln zu betrachten. Der Tag des offenen Denkmals, der alljährlich bundesweit am zweiten Wochenende im September veranstaltet wird, stand diese mal unter dem Leitmotiv Farbe. Dem folgte auch der Dombauverein in Speyer mit einem entsprechenden Führungs- und Vortragsangebot im Dom zu Speyer. Zudem eröffneten die Speyerer die seltene Möglichkeit, den normalerweise verschlossenen Dachboden des 1000 Jahre alten Bauwerks zu besichtigen. Mehr als 400 Besucher beteiligten sich an den Rundgängen durch den Speicher der Kathedrale. „Der Dombauverein Speyer gestaltet dieses Angebot in enger Zusammenarbeit mit dem Domkapitel, um auf die Besonderheit und Schönheit dieses Gotteshauses aufmerksam zu machen“, so der Vorsitzende des Vorstands Dr. Wolfgang Hissnauer. „Dadurch sollten Besucherinnen und Besucher motiviert werden, den Erhalt der Kathedrale zu unterstützen – durch eine Spende oder durch die Mitgliedschaft im Dombauverein Speyer“. Wer wollte, konnte direkt vor Ort bereits einen Mitlgliedsantrag stellen, wovon einige Besucher auch Gebrauch machten. (mho)