St. Leon Rot, A5: Fünf beteiligte Autos bei Auffahrunfall, vier Personen leicht verletzt

Bei einem Auffahrunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen am Freitagnachmittag auf der A 5 bei St. Leon Rot wurden vier Personen leicht verletzt. Es entstand laut Polizei erheblicher Sachschaden. Ein 33-jähriger Mann war gegen 15 Uhr mit seinem 7er BMW auf der A 5 in Richtung Frankfurt unterwegs. Als die vor ihm befindlichen Fahrzeuge bremsen mussten, fuhr er einem vorausfahrenden 41-jährigen Mercedes-Fahrer aus und schob diesen auf einen weiteren Mercedes sowie auf eine Skoda und einen Renault auf. Der BMW-Fahrer, die beiden Mercedes-Fahrer sowie die 40-jährige Mitfahrerin des 41-Jährigen wurden leicht verletzt. Drei Personen wurden zur Behandlung in Krankenhäuser eingeliefert. Der BMW, der Mercedes des 41-Jährigen sowie der Skoda waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass für den BMW kein Versicherungsschutz bestand. Das Fahrzeug wurde entstempelt. Gegen den Fahrer des BMW wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie des Verdachts des Verstoßes gegen die Abgabenordnung ermittelt. (Quelle: Polizei Mannheim)