St. Leon-Rot: Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen

Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro entstand am frühen Freitagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der A5 bei St. Leon-Rot. Ein 49-jähriger Mann war mit seinem Mercedes auf der A5 in Richtung Karlsruhe unterwegs. Zwischen dem Autobahn-kreuz Walldorf und der Anschlussstelle Kronau musste er laut Polizei verkehrsbedingt abbremsen. Der nachfolgende 36-jährige Mercedes-Fahrer konnte noch rechtzeitig bremsen. Ein dahinter befindlicher 49-Jähriger fuhr mit seinem Ford auf den Mercedes des 36-Jährigen auf. Anschließend fuhr ein 22-jähriger BMW-Fahrer auf den Ford auf. Alle Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Der Ford und der BMW wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 36-jährige Mercedes-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Gegen ihn wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (pol/mpf)