#StayAtHome: Künstler streamen Konzert aus dem leeren Capitol in Mannheim – RNF überträgt am Wochenende in voller Länge

James Blunt hat es bereits getan: Er gab ein “Geisterkonzert” in der Hamburger Elbphilharmonie – 1,7 Millionen Menschen sahen im Livestream zu. Nun treten auch die Künstler des Mannheimer Capitol vor leeren Rängen auf – und RNF überträgt.

In Zeiten, in denen es unbedingt notwendig ist, Abstand voneinander zu halten, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, darf es keine Parties, Massenveranstaltungen, Livekonzerte geben – das ist Konsens.

Die Künstler des Mannheimer Capitol, allen voran das Ensemble von “Sascha im Quadrat”Sascha Krebs, Sascha Kleinophorst und Frank Schäffer – treten aber dennoch auf: “Erstens brauchen die Menschen, die in der Corona-Krise viel Zeit zu Hause verbringen, Abwechslung – die wollen wir ihnen geben. Und zweitens wollen wir Spenden sammeln für jene Künstler*innen, denen durch die Absage von Veranstaltungen in diesen Tagen die Existenzgrundlage wegbricht”, so Sascha Krebs.

Während der Benefizkonzerte – und natürlich auch noch danach – gibt es die Möglichkeit zu spenden. Das Capitol richtet einen Unterstützungsfonds ein, aus dem Künstler aus der Region, aber auch Kulturbetriebe, die keine staatliche Förderung erhalten, unterstützt werden. Bei der Verwaltung der Gelder und der Abwicklung der Hilfe hilft die Mannheimer Bürgerstiftung, die ein Sonderkonto eingerichtet hat.

Die IBAN lautet:
Mannheimer Bürgerstiftung DE62 67050505 00399 61237

Die ersten beiden Geisterkonzerte aus dem großen Saal des Capitol werden am Freitag und Samstag Abend ab 18.30 Uhr bis 21 Uhr auf www.facebook.com/capitolmannheim gestreamt. Darüber hinaus stellt das Rhein-Neckar-Fernsehen Sendezeit zur Verfügung, um die Botschaft zu multiplizieren und sendet eine Aufzeichnung jedes Konzerts in voller Länge zu je drei Terminen:

1. Konzert
Samstag, 21. März, 20.30 Uhr
Sonntag, 22. März, 22.00 Uhr
Montag, 23. März, 15.00 Uhr

2. Konzert
Samstag, 28. März, 20.30 Uhr
Sonntag, 29. März, 22.00 Uhr
Montag, 30. März, 15.00 Uhr

Danach werden die Konzerte dauerhaft über die RNF-Mediathek auf RNF.de abrufbar bleiben.

“RNF hat sich seit Beginn der Corona-Krise zu einer wichtigen Informationsdrehscheibe in der Region für die Belange der Bürgerinnen und Bürger entwickelt. Wir berichten in Sondersendungen und in Interviews mit regionalen Experten über aktuelle Entwicklungen”, sagt Geschäftsführer Ralph Kühnl. “Neben der tagesaktuellen, transparenten Information bieten wir unseren Zuschauern nun durch Projekte wie diesem auch in Zeiten von Corona die Möglichkeit der Teilhabe am kulturellen regionalen Geschehen.”

Um die Ansteckungsgefahr während des Livestreams auszuschließen hat die Capitol-Produktion Vorsichtsmaßnahmen getroffen, die sich nach den Vorschriften des Robert-Koch-Instituts richten. So werden Mindestabstände eingehalten, die allgemeinen und besonderen Hygienemaßnahmen befolgt, und es werden zu jeder Zeit weniger als 10 Künstlerinnen und Künstler sowie Techniker im großen Capitol-Saal sein.

Sascha Krebs: “Das Konzert soll nämlich auch eine Botschaft an alle senden: bleibt Zuhause, solidarisiert Euch mit den Künstlerinnen und Künstlern, verzichtet auf Kontakte. Damit helft Ihr, dass wir bald wieder das tun können, was wir am besten können, nämlich Euch die kulturelle Vielfalt anbieten, die unsere wunderbare Stadt verdient.”

STAY HOME
STAY SAFE
GEMEINSAM SOLIDARISCH HANDELN