Stuttgart/Mannheim: ICE-Strecke wegen Sanierung 2020 ein halbes Jahr gesperrt

Die Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart wird am 10. April 2020 zur Sanierung ein halbes Jahr lang voll gesperrt. Nach Angaben der Deutschen Bahn müssen die Fahrgäste mit einer Verdoppelung der ICE-Fahrzeit von derzeit 40 Minuten rechnen. Auf den Ersatzstrecken müssten die Züge oft langsamer fahren, außerdem könnten insgesamt nicht so viele Bahnen eingesetzt werden. Die Sanierung der 28 Jahre alte Trasse wird nach den Plänen der Bahn 205 Tage dauern. Unter anderem werden auf den rund 190 Kilometern Gleise und Weichen sowie die Sicherungstechnik erneuert. Die Fahrplanänderungen finden Kunden ab Oktober im Buchungssystem der Bahn.(mf)