Südhessen: Brandserie scheint gestoppt

Nach den allem Anschein nach gelegten Scheunen-Bränden in Lorsch und Einhausen hat der Einsatz von Polizei und Feuerwehr Erfolg gehabt. Die Serie sei gestoppt, teilten die Feuerwehren mit. Die Polizei fahre mehr Kontrollen, die Feuerwehr habe Alarmpläne verschärft. „Seitdem haben wir Ruhe“, sagte der stellvertretende Stadtbrandinspektor von Lorsch, Markus Stracke. In den direkt benachbarten Kommunen in Südhessen hatte es um den Jahreswechsel kurz hintereinander in einem engen Radius drei Feuer gegeben. Der Schaden ging in die Hunderttausende, immer waren Landwirte betroffen gewesen.  Tatverdächtige gibt es laut Polizei nicht. Die Ermittlungen würden aber fortgesetzt. Die Brände hatten auch deshalb für Aufregung gesorgt, weil es in Lorsch jahrelang Feuer in Kleingärten gegeben hatte. Auch diese Brände sind noch nicht geklärt. dpa/feh