Südhessen: Positive Halbzeitbilanz der Motorradsaison

Zur Halbzeit der diesjährigen Motorradsaison zieht die Polizei in Südhessen eine positive Bilanz und verzeichnet einen Rückgang bei verletzten und getöteten Bikern. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum seien drei statt fünf Menschen ums Leben gekommen,
teilten die Beamten in Darmstadt mit. 24 Biker wurden schwer verletzt (2018: 41), 72 erlitten bei Unfällen leichte Blessuren (92). Die überwiegende Zahl der Motorradfahrer mit Maschinen über 125 Kubikzentimeter Hubraum fahre vernünftig und verantwortungsvoll, berichtete die Polizei weiter. dpa/feh