Südhessen/Bergstraße: Positionspapier zu ICE-Neubaustrecke

In einer gemeinsamen Erklärung formulieren 16 Bürgermeister und Landräte aus Südhessen ihre Erwartungen bezüglich der ICE-Neubaustrecke zwischen Frankfurt und Mannheim. In dem Positionspaper sprechen sich die Kommunalpolitiker vor allem für einen wirksamen Lärmschutz aus. Auch die Belange des Landschafts- und Naturschutzes müssten zwingend beachtet werden. Statt einer Hochgeschwindigkeitstrasse solle die Strecke so konzipiert werden, dass sie neben den Fernverkehrszügen auch Güterverkehr aufnehmen könne. Zudem fordern die Bürgermeister und Landräte einen Projektbeirat, der die regionalen Interessen im Planungsprozess optimal vertreten könne. (mho)