Südpfalz: Auto gerät auf Gegenfahrbahn – ein Toter und drei Schwerverletzte

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße Landau-Annweiler (B10) ist ein Mensch ums Leben gekommen, drei andere wurden schwer verletzt. Nach Angaben eines Polizeisprechers war ein 76 Jahre alter Mann am Freitag bei Annweiler (Kreis Südliche Weinstraße) auf die Gegenfahrbahn geraten, wo er frontal mit einem anderen Wagen zusammenprallte und einen Sattelzug streifte, bevor er an der Leitplanke zum Stehen kam. Er starb noch an der Unfallstelle. Das Auto, mit dem er zusammengestoßen war, wurde herumgeschleudert und prallte mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Die Fahrerinnen der beiden Autos wurden ebenso wie die Beifahrerin des 76-Jährigen schwer verletzt. Ob der Mann an seinen Unfallverletzungen starb oder ob sein Tod eine andere Ursache hatte, war zunächst nicht bekannt. Laut Polizei war ihm vor dem Unfall schlecht geworden. Ein Gutachter soll den Hergang untersuchen. Die B10 war zweieinhalb Stunden gesperrt. Der Verkehr staute sich auf beiden Fahrbahnen. (lrs)