Südpfalz/Berlin: Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart begrüßt Impfpflicht gegen Masern

Der südpfälzische-Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart begrüßt die Einführung einer Impfpflicht gegen Masern. Über den Gesetzentwurf entscheidet morgen der Bundestag. Masern gehörten zu den ansteckendsten Infektionskrankheiten und könnten im schlimmsten Fall tödlich verlaufen. Die Impflücken seien trotz Aufklärungskampagnen zu groß, meint Gebhart. Der CDU-Abgeordnete ist Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesgeundsheitsminister. In Deutschland habe man 2019 bereits 492 Fälle registriert, davon 26 in der Südpfalz. Der Gesetzesentwurf sieht vor, dass Personen im medizinischen Dienst oder in Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen und Kindergärten einen Impfschutz gegen Masern oder eine Immunität nachweisen müssen. Das Gesetz tritt am 1. März 2020 in Kraft.(mf)