Südpfalz: Kritik an Asylverfahren – Abgeordneter Hitschler fordert mehr Personal

Als besorgniserregend bezeichnet der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler Beschwerden über das Bundesamt für Migration. Die Asylverfahren dauerten zwei bis vier Jahre. Viele südpfälzische Kreis- und Verbandsgemeindeverwaltungen beklagten die hohe Zahl an Doppelerfassungen, die sie nachgearbeiten müssten, und eine schlechte Erreichbarkeit der BAMF-Mitarbeiter.
In einem Brief an Bundesinnenminister Thomas de Maizière fordert der SPD-Abgeordnete mehr Personal für das BAMF und eine verbesserte Kommunikation mit den kommunalen Verwaltungen.(mf)