SV Sandhausen: Auch in Osnabrück unterlegen

Der SV Sandhausen kann auch in Osnabrück nicht punkten. Im Fußball-Zweitligaduell beim VfL unterlag die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat mit 1:2 (0:2). Zwei Defensivakteure brachten Osnabrück unerwartet binnen weniger Sekunden auf die Siegerstraße. Erst übersprang Beermann nach einem Flankenball den indisponierten SVS-Verteidiger Diego Contento (42.). Kurz vor der Pause vollendete Bashkim Ajdini einen Flankenlauf mit einem platzierten Flachschuss aus 17 Metern zum 2:0. (45.). Doch ebenso überraschend, wie sie in Führung gegangen waren, kassierten sie den Anschlusstreffer: Dennis Diekmeiers präzise Flanke köpfte Kevin Behrens unhaltbar ein (61.). Bei Osnabrück ließen dann die Kräfte nach, Sandhausen erhöhte den Druck. Fast hätte Robin Scheu den Ausgleich erzielt, sein Kopfball landete auf der Latte (72). Die Nordbadener blieben trotz optischer Überlegenheit weitgehend ungefährlich, mehr als ein leicht zu parierender Kopfball von Behrens (88.) sprang bei den Angriffsbemühungen nicht mehr heraus. Für Sandhausen, das ohne Alexander Esswein angetreten war (Wadenprobleme), war es bereits die dritte Niederlage im sechsten Saisonspiel. (wg)