SV Sandhausen: Endlich wieder ein Punkt – und doch zwei zu wenig

Der SV Sandhausen hat nach drei Niederlagen in Folge in der 2. Bundesliga endlich mal wieder gepunktet, kann aber trotzdem nicht zufrieden sein. Die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak verpasste es am Sonntag beim 1. FC Heidenheim, einen Zwei-Tore-Vorsprung ins Ziel zu bringen. Die Gäste waren durch Jakub Kosecki (2.) und Denis Linsmayer in Führung gegangen (27.). Der FCH schaffte noch vor der Pause den Anschlußtreffer durch Arne Feick (45.+2),  Marc Schnatterer glich per Handelfmeter (66.) aus. In der Schlussphase sahen Sandhausens Daniel Lukasik und Heidenheims John Verhoek Gelb-Rot. (dpa/wg)