SV Sandhausen: Ex-HSV-Profi Diekmeier fühlt sich pudelwohl – Vertrag bis 2022 verlängert

Der langjährige HSV-Profi Dennis Diekmeier fühlt sich beim Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen pudelwohl. Deshalb hat der 29 Jahre alte Rechtsverteidiger, der den Hamburger SV 2018 nach acht Jahren verlassen und sich zu Beginn dieses Jahres dem SVS angeschlossen hatte, seinen Vertrag bis Sommer 2022 verlängert. „Klar gab es nach der für mich erfolgreichen Rückrunde andere Optionen, aber ich habe mich in diesen Verein verliebt“, sagte Diekmeier dem Magazin „Sport Bild“ (Mittwoch). Und fügte hinzu: „Ich bekomme hier eine unglaubliche Wertschätzung entgegengebracht.“  Auf sieben Torvorlagen in 23 Spielen kommt der Außenverteidiger in Sandhausen bisher, beim HSV waren es 13 in 184 Begegnungen. Einziger Diekmeier-Makel: Der Routinier wartet auch nach elf Profi-Jahren weiterhin auf sein erstes Tor als Lizenzspieler. „Damit werde ich auch hier gefrotzelt“, berichtete der neue SVS-Kapitän. Und kündigte an: „Ich konzentriere mich auf meine Hauptaufgabe: verteidigen und Tore vorbereiten. Aber irgendwann kommt das Tor noch!“ (mho/dpa)