SV Sandhausen: Geisterspiele in Aue und gegen Regensburg

Der SV Sandhausen trägt sein Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg am 20. März wegen der Corona-Krise vor leerer Kulisse aus. Das teilt der Fußball-Zweitligist am Donnerstag mit. Es gehe um Risikominimierung der Ansteckungsgefahr. Weitere Auskünfte gebe es derzeit nicht. In einer außerordentlichen Vollversammlung der DFL würden am kommenden Montag Vertreter aller DFL-Vereine über die derzeit drängenden Themen beraten. „Diese Versammlung möchten wir abwarten, um weitere Entscheidungen und Schritte bekannt zu geben. Bereits das Auswärtsspiel bei Erzgebirge Aue am Samstag wird als Geisterspiel angepfiffen. (wg)