SV Sandhausen: Heimniederlage gegen KSC trotz Zwei-Tore-Führung

Beim SV Sandhausen pfeift der Wind nach dem Baden-Derby extrem kalt rein. Nach einer komfortablen Führung mit zwei Toren zur Pause unterlagen die Nordbadener am Samstag dem Karlsruher SC am Ende mit 2:3. Philipp Hofmann (46. Minute) und Kyoung-Rok Choi (54./76.) mit einem Doppelpack belohnten die tolle Aufholjagd des Tabellenfünften nach der Pause. Kevin Behrens (30.) und Patrick Schmidt (40.) trafen in der ersten Halbzeit für die
Hausherren, die als Tabellen-16. mit nur 18 Zählern weiter in Abstiegsgefahr schweben.

Dabei hatte es zunächst nach einem Sieg für Sandhausen ausgesehen. Der KSC war in den ersten 45 Minuten kaum präsent und leistete sich grobe Abwehrschnitzer, die vom SVS gnadenlos bestraft wurden. In der zweiten Hälfte waren die Gäste dann hellwach und kamen schon wenige Sekunden nach Wiederbeginn durch das neunte Saisontor von Hofmann zum Anschluss. Das beflügelte den KSC, der immer stärker wurde und die Hausherren kaum noch zur Entfaltung kommen ließ. (dpa/wg)