SV Sandhausen: In Regensburg ohne Klingmann und Gislason

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen kann in der Partie beim SSV Jahn Regensburg nicht auf Innenverteidiger Philipp Klingmann zurückgreifen. Der 31-Jährige, der in dieser Saison noch nicht zum Einsatz gekommen ist, klagte zuletzt über starke Kopfschmerzen und Verspannungen im Nacken. Das erklärte am Donnerstag Sandhausens Trainer Uwe Koschinat. Klingmann hatte im vergangenen Jahr einen Schädelbruch erlitten, die aktuellen Beschwerden sollen nun genau untersucht werden. Außerdem fehlt den Kurpfälzern im Spiel am Samstag der isländische Nationalspieler Rurik Gislason. Der Offensivspieler zog sich im Training unter der Woche einen doppelten Bänderriss im linken Knöchel zu und fällt vorerst aus. Nach vier Spielen ohne Sieg verzichtete der Tabellenachte in der Länderspielpause bewusst auf Testspiele und setzte stattdessen auf intensive Trainingseinheiten. (mho/dpa)