SV Sandhausen: Schwache Vorstellung gegen St. Pauli

Der FC St. Pauli hat sich im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga noch nicht aufgegeben. Nach zwei Niederlagen in Serie gewann der neue Tabellenvierte am Samstag nach einer souveränen Vorstellung verdient mit 2:0 (2:0) beim SV Sandhausen und verkürzte den Rückstand auf den Relegationsplatz zunächst auf fünf Punkte. Der Dritte 1. FC Nürnberg spielt am Sonntag gegen RB Leipzig.

St. Paulis Lennart Thy brachte die Elf von Trainer Ewald Lienen vor 7043 Zuschauern in Führung (8. Minute), Marc Rzatkowski sorgte vor der Pause für die Entscheidung (40.). Die schwachen Nordbadener verpassten die Gelegenheit, den Klassenverbleib vorzeitig so gut wie perfekt zu machen und sind mit 33 Punkten noch nicht auf der sicheren Seite. Sandhausen gelang in der Offensive nur wenig, St. Pauli war weitaus aktiver und nutzte seine wenigen Torchancen konsequent. Auch nach der Pause fehlten dem SVS die Mittel, um das Spiel an sich zu reißen. Die Gäste kontrollierten die Partie, bei mehreren gefährlichen Kontern wäre sogar ein höherer Sieg möglich gewesen. (dpa/wg)