SV Sandhausen: Trauer um Pressesprecher Siggi Müller

Der SV Sandhausen trauert um seinen Pressesprecher Siggi Müller: Wie der Fußball-Zweitligist am frühen Abend mitteilt, sei der Verein „geschockt und tief getroffen“ über den plötzlichen Tod seines Pressesprechers Siegfried Müller. „Wir alle ringen um Worte. Unsere Anteilnahme und unser großes Mitgefühl gilt den Angehörigen. Wir bewahren Siggi Müller ein würdiges Andenken“, sagt Otmar Schork, Geschäftsführer des SV Sandhausen.

Nach der Geschäftsführer-Tätigkeit beim Badischen Fußballverband, dem er als Vizepräsident und Spielausschussvorsitzenden treu blieb, übernahm der wegen seines großen Wissens- und Erfahrungsschatzes allseits geschätzte Siggi Müller 2011 das Amt des Pressesprechers beim nordbadischen Zweitligisten. Ohne Allüren, ruhig und sachlich sowie mit einer Portion Humor ausgestattet erfüllte er seine vielfältigen Aufgaben, die weit über das Amt des Pressesprechers hinausgingen.

Siggi Müller verstarb in der Nacht von Montag auf Dienstag. Er wurde 65 Jahre alt. (wg)