SV Waldhof: Bernd Beetz stellt sich vor

Das Präsidium des SV Waldhof Mannheim geht in die Offensive: Am Montag wird sich der Investor Bernd Beetz nach langer Zurückhaltung der Öffentlichkeit präsentieren. Das teilt der Verein in einer von Interims-Präsident Klaus Rüdiger Geschwill unterzeichneten Einladung am Freitagvormittag mit. Die Agenda im Gasthaus MaRuBa, wo der passionierte Ruderer Beetz sich vorstellen wird, umfasst neben seiner Person die „Darstellung des auf Verständigung und Kooperation ausgerichteten Investoren-Engagements“, die Gründe, die Motivation und die Ziele.  Als „Punkte“ werden aufgeführt:

1) „Nachhaltiges Konzept zur Schaffung professioneller stabiler Strukturen (finanziell, personell, organisatorisch, medial & sportlich), um auf einer gesicherten Basis innerhalb von ca. 3 Jahren den SV Waldhof Mannheim 07 in den professionellen Fußball zu führen.“

2) „Förderung und Ausbau einer wertvollen, positiv besetzten Marke SV Waldhof Mannheim sowie Stärkung des Spitzensport-Standorts Mannheim auch für Fußball.“

Neben Bernd Beetz und seinem Sohn Christian wird das komplette Präsidium vertreten sein mit Klaus-Rüdiger Geschwill, Klaus Hafner und „Neuzugang“ Alexander Rudnick. Die Präsentation des Unternehmers  als Investor der auszugliedernden Spielbetriebs-GmbH in der Endphase der Regionalliga-Saison durch das Präsidium und ohne Zustimmung des Aufsichtsrates hatte schwere Überwerfungen zwischen den Führungsgremien zur Folge. Präsident Steffen Künster lässt sein Amt seitdem ruhen. Der Aufsichtsrat präferiert eine Investorenschaft, die auf vielen Schultern ruht. (wg)