SV Waldhof: Böse Überraschung gegen Koblenz

Das hatte sich der SV Waldhof anders vorgestellt: Einen Tag nach dem überwältigenden Votum der Mitglieder für eine Ausgliederung der ersten Mannschaft in eine Betriebsspielgesellschaft (http://www.rnf.de/mediathek/video/historischer-schritt-der-sv-waldhof-beschliesst-die-ausgliederung-der-ersten-mannschaft-in-eine-eigene-gesellschaft/) unterlag der Tabellenzweite der Fußball-Regionalliga Südwest am Freitagabend Aufsteiger Koblenz vor eigenem Publikum überraschend mit 0:1 (0:0). Das Tor des Abends erzielte Nico Charrier in der 78. Minute. Der SVW kassierte damit die zweite Niederlage der Saison. Vergangene Woche unterlag die Mannschaft von Trainer Gerd Dais in Ulm mit 1:2.

Dabei mußte die Niederlage gegen TuS Koblenz genausowenig sein wie die in Ulm: Der Waldhof ist optisch überlegen, nutzt aber seine Chancen nicht – Benedikt Koeplässt gleich mehrere Möglichkeiten ungenutzt. In der 78. Minute schlägt Koblenz zu: Der Waldhöfer Hassan Amin kommt nicht in den Zweikampf, Torwart Markus Scholz kann den eigentlich ungefährlichen Ball nicht festhalten und Charrier staubt ab – das 0:1 vor knapp 4600 Zuschauern. Da auch die anschließenden Versuche der Gastgeber nicht zum Erfolg führen, ist die erste Heimniederlage der Saison perfekt. Die Form sei da, die Ergebnisse nicht – Spieler und Trainer sind sich nach dem Schlusspfiff im Carl-Benz-Stadion in den RNF-Interviews einig. Mit einem Heimsieg gegen Ulm kann Tabellenführer Elversberg morgen seinen Vorsprung auf Mannheim auf drei Punkte ausbauen.

Die U23 der TSG  Hoffenheim wiederum setzt ihren Aufwärtstrend fort: Mit 6:0 gewannen die Kraichgauer gegen den FK Pirmasens und klettern auf Rang 4 der Tabelle, der FC Astoria Walldorf indessen unterlag in Nöttingen mit 1:3 und belegt aktuell Platz 8. (plo/wg)