SV Waldhof Mannheim: Kompp holt Meinungsbild im Team zur Fortsetzung der Saison ein

Nach dem Votum der 3. Fußball-Liga für eine Fortsetzung der Saison hat der SV Waldhof Mannheim ein Stimmungsbild in der Mannschaft eingeholt. Bei der Umfrage hätten sich alle Spieler dafür ausgesprochen, im Falle der Erlaubnis das Training und den Spielbetrieb wieder aufzunehmen, sagte Geschäftsführer Markus Kompp am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Drei Spieler, die derzeit nicht in Deutschland sind, seien an der Befragung nicht beteiligt gewesen. Er habe keinen Spieler dazu zwingen wollen, zu trainieren, begründete Kompp die Entscheidung für die Umfrage. Noch ist das Training in Baden-Württemberg für Drittligisten nicht erlaubt, Waldhof Mannheim hatte als Folge der Coronavirus-Krise zudem
Kurzarbeit angemeldet. „Wir haben ja jetzt schon eine Wettbewerbsverzerrung“, sagte Kompp. Der Tabellenzweite hatte sich wegen eines Todesfalls im direkten Umfeld eines Spielers gegen eine Fortsetzung der wegen der Corona-Pandemie unterbrochenen Spielzeit ausgesprochen. Das Ergebnis einer Abstimmung unter den 20 Drittliga-Clubs am Montagabend war, die Saison auch über den 30. Juni hinaus fortzusetzen. Im Idealfall soll die 3. Liga mit fünf englischen Wochen zu Ende
gespielt werden. Ob es zur Umsetzung des ambitionierten Zeitplans kommt, ist offen und von den Entscheidungen der Politik abhängig. (mho/dpa)