SV Waldhof: Mühsamer Heimsieg gegen TuS Koblenz – Trainer Dais „ziemlich verärgert“

Der SV Waldhof Mannheim bleibt in der Fußball-Regionalliga Südwest auf der Gewinnerstraße: Vor knapp 4300 Zuschauern im Carl-Benz-Stadion bezwangen die Blau-Schwarzen am Montagabend TuS Koblenz mit 2:1 (0:0). Die Tore für den SVW erzielten Kapitän Hassan Amin (63. Minute) und Nicolas Hebisch (84.). Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste besorgte Bozic nach leichtfertigem Ballverlust der Waldhöfer im Mittelfeld (68.). Diese Szene war aber nur eine von mehreren, die Trainer Gerd Dais sauer aufstießen: „Ich bin ziemlich verärgert. Die vielen ausgelassenen Chancen, die Szene vor dem Koblenzer Ausgleich und die ganze erste Halbzeit, wo wir viel zu passiv waren“, zürnte Dais im RNF-Interview. „Das einzig Gute sind die drei Punkte“, so sein Fazit. Mit dem Sieg – es war der vierte in Folge – klettert der SVW auf Rang  vier der Tabelle. Die Höhepunkte der Partie sehen Sie morgen in RNF Life. (wg)