SV Waldhof: Solidarisch mit GE-Beschäftigten

Der SV Waldhof solidarisiert sich mit den Beschäftigten des General Eletric-Werks in Mannheim-Käfertal. „Ob BBC, ABB, Alstom oder seit letztem Jahr General Electric (GE) – die Turbinenfabrik in Mannheim-Käfertal hatte in ihrer über 100-jährigen Geschichte bereits viele Namen und Besitzer. Aber eins war immer ihr Kennzeichen: Sie war und ist ein wichtiger Arbeitgeber in unserer Stadt“, heißt es in einer Mitteilung des Fußball-Regionalligisten.

Der Verein wünsche den betroffenen Menschen (1066 von 1800, Anm.d.Red.) im Kampf um ihre Arbeitsplätze viel Mut und Kraft! „Wenn so vielen Menschen in Mannheim ihre Arbeitsplätze weggenommen werden sollen, dann ist das für jeden einzelnen Betroffenen tragisch. Als Mannheimer Traditionsverein hat uns diese Nachricht schockiert!“, zeigt sich Waldhof Cheftrainer Kenan Kocak solidarisch mit den GE-Beschäftigten und fügt hinzu: „Um auf die unsichere berufliche Zukunft zahlreicher Menschen in unserer Stadt aufmerksam zu machen, hat die Mannschaft in Abstimmung mit der Geschäftsstelle und dem Präsidium dazu entschieden, allen Beschäftigten des GE-Standorts Mannheim für das Spiel gegen Astoria Walldorf im März 2016 Freikarten anzubieten. Damit wollen wir zeigen: Mannheim und der SV Waldhof stehen hinter euch!“

Der SVW werde Kontakt zum Betriebsrat des Mannheimer GE-Werks
aufnehmen, um diesem ein Freikartenkontingent zur Verfügung zu stellen. (wg)