SV Waldhof: Ganz starker Auftritt in Offenbach

Der SV Waldhof Mannheim hat die nächste Hürde auf dem Weg in die Aufstiegsrelegation gemeistert: Mit 4:0 (1:0) besiegte die Mannschaft von Trainer Kenan Kacok am 27. Spieltag der Regionalliga Südwest die Offenbacher Kickers auf dem Bieberer Berg. Vor 11 400 Zuschauern – Rekordkulisse in Offenbach – legte der blau-schwarze Tabellenführer vor allem eine beeindruckende Schlußphase hin. Die Mannheimer Treffer erzielten Philipp Förster (40. Minute), die eingewechselten Enyanga Mombongo (74.) und Gianluca Korte (76.) sowie Jannik Sommer (78.). Der OFC verlor neben dem Spiel auch Jan Hendrik Marx in der 52. Minute mit einer Gelb-Roten Karte wegen wiederholten Foulspiels. Mit sieben Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten Elversberg hat sich der Waldhof eine mehr als komfortable Ausgangssituation für die restlichen Spiele erarbeitet. Die beiden Erstplatzieren ziehen in die Aufstiegsrunde ein.

In RNF Sport Extra fassen wir die Höhepunkte zusammen. Sendezeiten am Sonntagabend: 20.30 und 23.00 Uhr. Reporter: Norbert Lang. (wg)

 

Auf dem Weg in die Playoff-Spiele um den Drittliga-Aufstieg hat der Tabellenführer SV Waldhof Mannheim am 27. Spieltag der Regionalliga Südwest einen Meilenstein erreicht. Vor der Saisonrekordkulisse von 11.399 Zuschauern gewannen die Mannheimer 4:0 (1:0) beim aktuellen Meister Kickers Offenbach. Gleichzeitig blieb Waldhof zum zehnten Mal am Stück ungeschlagen. Für die Mannschaft von OFC-Trainer Oliver Reck endete dagegen eine Serie von neun Spielen ohne Niederlage.

Die Mannheimer Treffer erzielten Philipp Förster (40.), die eingewechselten Enyanga Mombongo (74.) und Gianluca Korte (76.) sowie Jannik Sommer (78.). Der OFC verlor neben dem Spiel auch Jan Hendrik Marx (52.) mit einer Gelb-Roten Karte wegen wiederholten Foulspiels.

Waldhof Mannheim (63 Zähler) hat jetzt sieben Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten SV 07 Elversberg (56 Punkte/1:1 beim Aufsteiger TSV Steinbach am Samstag). Auf Rang drei liegt Eintracht Trier (54/2:2 beim 1. FC Saarbrücken), Vierter ist Offenbach (51).