SVS: Einsatz von Stürmer Gislason gegen Duisburg fraglich

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen bangt vor dem Spiel am Samstag beim MSV Duisburg um den Einsatz von Stürmer Rurik Gislason. Der isländische Nationalspieler konnte wegen einer Grippe die Woche nicht mittrainieren. Er hatte zuletzt mit drei Treffern geglänzt. „Wir hoffen, dass er bis zum Spieltag wieder fit ist“, sagte Kenan Kocak. Der Trainer hat mit den Rückkehrern Richard Sukuta-Pasu und Andrew Wooten allerdings wieder mehr Alternativen in der Offensive als in den vergangenen Wochen. Der Tabellenneunte Sandhausen, der seit sechs Spielen nicht mehr gewonnen hat, hofft in Duisburg auf einen Befreiungsschlag. Mit einem Sieg beim Tabellen-Nachbarn könnte der SVS die 40-Punkte-Marke knacken und eine Vorentscheidung im Kampf um den Klassenverbleib herbeiführen. Duisburg hat vier der vergangenen fünf Spiele verloren. Die Statistik spricht allerdings gegen den SV Sandhausen, der noch keines der bisherigen fünf Duelle gegen die „Zebras“ gewinnen konnte. /nih/dpa