SVS: Gianluca Gaudino wechselt nach Sandhausen

Der SV Sandhausen verpflichtet Gianluca Gaudino von den Young Boys Bern. Das teilt der Verein mit. Mit dem 24-jährigen Mittelfeldspieler wechselt der nächste Akteur mit regionalem Background an den Hardtwald. 

Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter beim SV Sandhausen: „Gianluca bringt mit erst 24 Jahren schon einige Profierfahrung mit an den Hardtwald. Mit Bayern München, wo er top ausgebildet wurde, und den Young Boys Bern konnte er sogar schon nationale Meistertitel erringen. Seine Fähigkeiten im offensiven Mittelfeld hat er in den letzten Jahren in Bern gezeigt, wir freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat.“ 

Gaudino kommt von den Young Boys Bern, mit denen er in den letzten drei Jahren in der Super League Schweizer Meister wurde. Weitere Profierfahrung sammelte der 24-Jährige in der Serie A bei Chievo Verona in Italien, beim FC St. Gallen und bei Bayern München, wo er seinen ersten Profieinsatz hatte. 

„Gianluca bringt eine hohe Spielintelligenz und große Ballsicherheit mit. Er hat in seiner Zeit bei den Young Boys auf nationaler Ebene in der Super League und in der Europa League gezeigt, dass er sich weiterentwickelt hat. Er geht bewusst den nächsten Schritt mit uns, um diesen Weg fortzusetzen und zu zeigen, dass er nicht nur ein großes Talent ist. Er wird unsere Offensivspieler, auch durch seine Stärke bei Standards, gut in Szene setzen“, schätzt SVS-Trainer Stefan Kulovits den Neuzugang. 

Für Gianluca Gaudino ist die Metropolregion Rhein-Neckar keine Unbekannte. Zwischen 2001 und 2004 begann er beim SV Schwetzingen mit dem Fußballspielen, bevor er für elf Jahre zum Nachwuchs des FC Bayern München wechselte. Bereits als A-Jugendlicher feierte er mit 17 Jahren sein Profidebut beim DFL-Supercup vor der Saison 2014/15 in Dortmund. Insgesamt absolvierte er acht Bundesligaspiele in der Meistersaison 14/15 für die Bayern und kam in der Champions League gegen ZSKA Moskau zum Einsatz. 

„Die Gespräche mit den Verantwortlichen und das sportliche Konzept haben mich absolut überzeugt. Ich bin in der Rhein-Neckar Region aufgewachsen und kenne mich daher hier gut aus. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und kann kaum erwarten, dass es los geht“, freut sich Gaudino auf die neue Aufgabe am Hardtwald. 

Nach den Offensivspielern Christian Kinsombi (KFC Uerdingen) und Cebio Soukou (Arminia Bielefeld), dem Defensivakteur Carlo Sickinger (1.FC Kaiserslautern) sowie Torhüter Patrick Drewes (VfL Bochum) ist Gaudino der fünfte Neuzugang des SV Sandhausen für die Saison 2021/22. (SVS/asc)