SVS: Neuer Geschäftsführer: Heydecker kommt aus Mainz

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat einen neuen Geschäftsführer für den Bereich Marketing und Vertrieb. Dag Heydecker verlässt dafür nach zehn Jahren den Bundesligisten FSV Mainz 05 und beginnt am 3. April bei den Nordbadenern. „Es ist eine der größten Sensationen, wie sich der SV Sandhausen in den letzten zehn Jahren entwickelt hat“, sagte Heydecker bei seiner Vorstellung. „Das war auch ein Grund für mich, nach Sandhausen zu wechseln.“ Die Stelle in Sandhausen wurde für ihn geschaffen. Für den Sport bleibt weiterhin Otmar Schork zuständig, für die Finanzen und die Organisation Volker Piegsa. Heydecker ist in Nordbaden kein Unbekannter. Der 57 Jahre alte gelernte Sportjournalist aus Darmstadt war von 1998 bis 2005 Marketingleiter des Eishockey-Erstligisten Adler Mannheim und von 2001 bis 2005 in Doppelfunktion auch Geschäftsführer des damaligen Regionalligisten TSG Hoffenheim. Von 2005 bis 2008 leitete er das Marketing der gerade errichteten SAP Arena in Mannheim, ehe er zum FSV Mainz 05 wechselte. Heydecker soll neben vielen Projekten vor allem für mehr Zuschauer bei den Spielen des Zweitligisten sorgen. (lsw/mj)