SVS: Sandhausen weiter tief in der Krise – 0:4 bei Hannover 96

Der SV Sandhausen setzt seine sportliche Talfahrt unter dem neuen Trainer Michael Schiele ohne Aussicht auf Besserung fort. Zum Start ins neue Jahr verlor der Fußball-Zweitligist am Sonntag mit 0:4 (0:1) bei Hannover 96 und kassierte damit bereits die vierte Niederlage in Serie ohne eigenen Torerfolg. Die Treffer für die Mannschaft von Sandhausens Ex-Trainer Kenan Kocak schossen je zwei Mal Marvin Ducksch (23. Minute/52.) und Patrick Twumasi (48./89.). Sandhausen verharrt damit auf dem Abstiegs-Relegationsplatz.

Hannover war von Beginn an die klar bessere Mannschaft, vergab durch Valmir Sulejmani (37.) noch eine weitere Großchance – und hatte in dieser einseitigen Partie nur einmal Glück: In der 29. Minute wurde ein Tor des ansonsten enttäuschenden Tabellen-16. durch Julius Biada wegen eines vorangegangenen Foulspiels nicht gegeben.