SVS: Schiri entschuldigt sich für Fehlentscheidung

Schiedsrichter Tobias Stieler hat sich für seinen falschen Elfmeterpfiff im Pokalduell zwischen dem SC Freiburg und dem SV Sandhausen nach Angaben des Zweitligisten entschuldigt. Vor dem 3:3 habe jeder gesehen, „dass es kein Elfmeter war. Das hat der Schiedsrichter auch nach dem Spiel, nach dem Elfmeterschießen bestätigt“, berichtete Sandhausens Trainer Kenan Kocak nach dem 4:3-Erfolg beim eine Klasse höher spielenden Sportclub. Auch Präsident Jürgen Machmeier berichtete von der Entschuldigung des Referees: „Das nutzt nur nichts“, sagte er mit Blick auf die Fehlentscheidung aus der 82. Minute. Nach einem Zusammenprall von Freiburgs Janik Haberer und Philipp Klingmann im Sandhäuser Strafraum hatte Stieler zum Entsetzen des SVS auf den Punkt gezeigt. Nils Petersen ließ sich nicht beirren, versenkte den Strafstoß im linken Eck und rettete sein Team in die Verlängerung. Doch beim zweiten Versuch patzte der Stürmer des SCF. Weil Sandhausens Torwart Marco Knaller zudem zwei weitere Versuche parierte, war Stielers Pfiff am Ende nur ein Detail. (dpa)