SVW: Geschäftsführer Kompp bezieht Stellung zur „Rasenproblematik“

Der SV Waldhof Mannheim reagiert auf die massive Kritik am Zustand des Rasens im Carl-Benz-Stadion nach dem Heimspiel gegen Freiburg. Wie es in einer aktuellen Stellungnahme heißt, liege Pilzbefall vor, zudem habe ein ungeeigneter Rasentyp den normalen Fußballrasen verdrängt. Darüber hinaus sei das Erdreich so verdichtet, dass der gewünschte Rasen nicht tief genug habe wurzeln können. Wie es in dem nicht unterzeichneten Schreiben heißt, seien alle Maßnahmen getroffen und eingeleitet, um den Zustand zu verbessern. Öffentliche und unsachliche Kritik an einzelnen Mitarbeitern sei nicht zielführend. In den letzten Jahren sei der Rasen von einem externen Platzwart betreut worden, der in der Vorrunde der vergangenen Saison seinen Ausstieg bekannt gegeben habe. Im Mai habe der Stadionverwalter die Pflege des Rasens übernommen. (asc)