SVW: Michael Fink muss den Cheftrainer-Posten räumen

Michael Fink erhält keine Ausnahmegenehmigung als Chef-Trainer des SV Waldhof Mannheim durch die zuständige Spielkommission. Wie der Fußball-Regionalligist mitteilt, habe die Regionalliga Südwest GbRden Antrag auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung für Michael Fink, das Amt des Chef-Trainers bis 30.06.2018 zu begleiten, abgelehnt. In den Statuten der Regionalliga Südwest ist geregelt, dass jede Mannschaft von einem A-Lizenz-Trainer in verantwortlicher Position betreut werden muss. Zunächst wurde Fink, der das Amt von Gerd Dais übernahm, eine dreimonatige Ausnahmegenehmigung erteilt. Ab dem 17. Januar darf der ehemalige Profispieler die Mannschaft nicht mehr als verantwortlicherTrainer betreuen. „Es ist äußerst bedauerlich, dass wir nicht wie geplant mit Michael Fink weiterarbeiten können. Auch der aufgezeigte Zeitplan, zunächst die B-Lizenz, im direkten Anschluss die DFB-Elite- Jugend-Lizenz und zeitnah die A-Lizenz zu erwerben, konnte die Verantwortlichen der Regionalliga Südwest leider nicht von einer Ausnahmegenehmigung überzeugen, da die entsprechenden Lehrgänge bereits voll belegt sind und Michael Fink lediglich auf der Warteliste gewesen wäre“, so Aufsichtsratsvorsitzender Alexander Rudnick. Der Posten des Cheftrainers soll schnellstmöglich und mit Planungssicherheit besetzt werden, heißt es weiter.(SVW/mj)