Tennis-Bundesliga: Mannheim 3:3 gegen Halle, Weinheim 3:3 in Gladbach – Trainer-Award für Marzenell

Grün-Weiß Mannheim und Blau-Weiss Halle trennen sich im Spitzenspiel der Tennis-Bundesliga am dritten Spieltag 3:3 unentschieden. Die Gastgeber führten nach den vier Einzelduellen bereits mit 3:1, verloren anschließend aber beide Doppel. Teamchef Gerald Marzenell zeigte sich trotzdem zufrieden, man sei im Soll, sagte er am Rande der Partie für seine „außergewöhnlichen Leistungen für den deutschen Tennissport“ (Hans-Wolfgang Kende, DTB-Vizepräsident) mit dem neuen Trainer-Award des Deutschen Tennis-Bundes ausgezeichnet wurde.  Marzenell coacht Grün-Weiß seit 21 Jahren, davor spielte er für den Club 16 Jahre in der Bundesliga.

Auch der TC Weinheim spielte 3:3 unentschieden. Die Bergsträßer traten bei Badwerk Gladbacher HTC an. Auch im dritten Spiel blieben sie ohne Niederlage. Am kommenden Sonntag empfangen sie Grün-Weiß Mannheim. Da die Anlage in Weinheim nicht genügend Platz bietet für die Zuschauer, wird die Partie in Mannheim ausgetragen. Beide Mannschaften haben nach drei Spieltagen 5:1 Punkte auf dem Konto. (wg)