Tennis: Grün-Weiß Mannheim erneut Deutscher Tennis-Mannschaftsmeister

Grün-Weiß Mannheim ist erneut Deutscher Mannschaftsmeister im Tennis. Mit einem 3:3-Unentschieden in Mönchengladbach beim Badwerk Gladbacher HTC sicherte sich der Titelverteidiger am letzten Spieltag der Saison den Titel 2019. „Einfach unvorstellbar….ich habe schon vieles erlebt, aber diese Meisterschft zu holen, ….unvorstellbar!“, stammelte ein überglücklicher Teamchef Gerald Marzenell unmittelbar nach den Einzelduellen, nach denen Mannheim mit 3:1 in Führung lag. Pedro Martinez Portero, Tobias Kamke und Manuel Pena Lopez gewannen ihre Spiele, allein Jeremy Jahn musste sich in einem langen Drei-Satz-Duell geschlagen geben. Grün-Weiß verzichtete danach auf die beiden Doppel, die somit an Gladbach gehen.


„Heute Abend gibts ne Party im Club“, so Marzenell zur weiteren Tagesplanung. Für Mannheim ist es – bei jetzt acht Meisterschaften – die erste Titelverteidigung in der Vereinsgeschichte. „Stolz auf diese Mannschaft“ sei er, sagte Co-Trainer Daniel Steinbrenner, der vor ein paar Tagen auch noch Vater wurde und vor lauter Lebensglück gerade nicht weiß, wie ihm geschieht. Grundlage des Titelgewinns war der Sieg am Samstag gegen Krefeld. Die Westdeutschen, bis dahin Tabellenführer, kassierten auf dem Neckarplatt eine krachende 1:5-Niederlage. Damit genügte Grün-Weiß ein Punkt am Sonntag in Gladbach.


Die Bilder der Meisterfeier sehen Sie morgen in RNF Life, zu Gast ist Teamchef Gerald Marzenell.


(wg/Fotos: Tobias Becker)