Toter Häftling: Disziplinarmaßnahmen gegen Bruchsaler JVA-Mitarbeiter

Im Fall des im Bruchsaler Gefängnis tot aufgefundenen Häftlings hat das Justizministerium disziplinarische Schritte gegen zwei Bedienstete eingeleitet. Ob die beiden
Angestellten vom Dienst suspendiert wurden ist noch unklar. Ein 33-Jähriger Mann aus Burkina Faso war am 9. August nach zweijähriger Einzelhaft tot in seiner Zelle gefunden worden. Zuvor hatte der wegen Totschlags verurteilte Mann lange Zeit die Nahrung verweigert und war zuletzt stark abgemagert. Der Leiter der Justizvollzugsanstalt war vorläufig vom Dienst entbunden worden. In der Folge kam es immer wieder zu massiven Protesten und Hungerstreiks unter den Häftlingen. feh