TSG Hoffenheim: 2:1 gegen Wolfsburg – Neue Stabilität

Die TSG Hoffenheim hat ihr Heimspiel in der Fußball-Bundesliga gegen Champions-League-Aspirant Wolfsburg gewonnen. Die Kraichgauer bezwangen die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner mit 2:1 (2:1). Wölfe-Keeper Koen Casteels kassierte nach 673 Minuten in der Fußball-Bundesliga erstmals wieder ein Gegentor, als Christoph Baumgartner (8.) die Hoffenheimer in Führung brachte. Nach dem Ausgleich durch Wout Weghorst (23.) gelang Andrej Kramaric (41.) noch vor der Pause die erneute Führung. Zum ersten Mal unter Coach Sebastian Hoeneß ist die TSG vier Spiele in Serie unbesiegt. Die Wolfsburger verpassten es, auch im zehnten Spiel nacheinander ungeschlagen den Platz zu verlassen und Rang drei in der Tabelle zu festigen. Sekunden vor dem Ende kassierte Wolfsburgs Paulo Otavio wegen einer Notbremse noch die Rote Karte. (dpa/wg)