TSG LU-Friesenheim: Dietrich geht, Endlich kommt

Die TSG Ludwigshafen-Friesenheim verliert ihre Geschäftsführerin: Wie der Handball-Zweilligist am Mittwochabend mitteilt, scheidet Verena Dietrich auf eigenen Wunsch zum 30. Juni aus. Die Schwäbin ziehe es nach eigenen Angaben aus persönlichen Gründen wieder zurück nach Stuttgart, heißt es. Ihren Posten übernehmen wird ab 1. Juli Marcus Endlich, der seit 20 Jahren selbstständig tätig ist. Endlich wird von Lisa Heßler stellvertretend unterstützt.

„Wir bedanken uns bei Verena Dietrich für die insgesamt zweijährige erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute und Zufriedenheit. Auch freuen wir uns, mit Marcus Endlich einen Nachfolger aus der Region gefunden zu haben, der die Leidenschaft zum Handball teilt und uns in den Gesprächen überzeugt hat, dass wir gemeinsam nachhaltig unsere Zielen erreichen können“, teilten die Gesellschafter der Bundesliga GmbH geschlossen mit.  Mannschaft und Sponsoren seien über die Veränderung bereits informiert. (wg)